Karate Bruneck

Wado ryu Karate

Voller Erfolg für Karate Bruneck beim Auftakt des Campionato Regionale Veneto

Gestern, am 29. Jänner 2024 fand in Istrana die erste von 3 Etappen des Campionato Regionale Veneto statt, an welchem über 700 Athleten teilnahmen. Und es war ein guter Tag für den Wadokan Karate Bruneck, der mit 6 Athleten dabei war: in der Kategorie Kata  belegten Kevin und Alex die ersten beiden Plätze, und konnten sich damit gegen 5 weitere Athleten durchsetzen. Eliane  sowie Trainer Arnold konnten in Ihren Kategorien jeweils die dritte Platzierung erreichen.

Nicht minder erfolgreich war die Teilnahme am Kumite (Zweikampf) bei dem Kevin und Alex dabei waren. Kevin beherrschte förmlich das Tatami, zeigte 2 sehr schöne Kämpfe und beendete beide Runden vorzeitig (das Finale gar mit 6:0), womit er als Sieger hervorging. Alex war das erste mal beim Kumite dabei – was man beim Zusehen keinesfalls vermutet hätte, wirkte er doch geradezu routiniert. Obwohl über weite Strecken führend, kosteten ihm einige Verwarnungen die Zweitplatzierung, erreichte aber noch den dritten Platz.

Erste wertvolle Erfahrungen auf dem Tatami sammelten Viola und Matilda, gratuliere für diesen Schritt, und für die Fortschritte, die ihr im Laufe der intensiven Vorbereitung im Vorfeld erzielt habt.

In Summe also ein sehr gelungener Auftakt für unseren Verein, und eine Motivation (von mehreren), die Anstrengungen des stetigen Trainings fortzusetzen!

Erfolgreicher Auftakt beim 4° Trofeo Triveneto in Udine

Am 19. November 2023 fand in Udine das 4° Trofeo Triveneto statt, bei dem die 3 Athleten Kevin, Mirjam und Trainer Arnold den Wadokan Karate Bruneck in ihren jeweiligen Kategorien vertraten. Hierbei läuteten sie nicht nur die Wettkampfsaison für unseren Verein ein, sondern kehren auch gleich mit 4 Medaillen nach Hause zurück: Mirjam erreichte im Kata Bronze, und Kevin gar Silber, ebenso wie Trainer Arnold. Im Kumite, bei dem Kevin teilnahm, erzielte er Bronze.

Fast noch wichtiger als die Medaillen war die Tatsache, dass wichtige Impulse für das weitere Training mitgenommen werden konnten.

Am 18. September beginnt wieder die nächste Saison – erstmals auch für Kids

 

Am 18. September starten wir in die neue Saison – für alle Neuinteressierten: die ersten beiden Wochen Training sind kostenlos! Einen kleinen Vorgeschmack geben die beiden Poster: sie zeigen einige unserer Karateka beim Training, und werden auch an verschiedenen öffentlichen Plätzen aufzufinden sein.

Das Training findet an Montag und Mittwoch statt: von 18:30 – 19:45 für Jugendliche von 11-14 Jahren, und von 19:45 – 21:00 für Erwachsene (ab 14 Jahren).

Am Freitag findet heuer erstmals auch ein Kids-Training für Kinder der 4. und 5. Grundschule statt (17:00 – 18:00).

Anmeldungen unter karate@ssvbruneck.it, oder per Telefon unter 347 041 8673  oder 340 2756236.

Gratuliere zur bestandenen Gürtelprüfung!

Am 5. Juni war es dann soweit: nach der intensiven Vorbereitungsphase der letzten Monate wurde erfolgreich die Gürtelprüfung absolviert. Knapp eineinhalb Stunden lang stellten sich die zur Prüfung zugelassenen Anwärter der Herausforderung, um das erreichte Niveau unter Beweis zu stellen. Die Prüfung umfasste nahezu die gesamte Bandbreit des im Laufe des Jahres Erlernten: Kihon (Gruntechniken), Sanbon-Kumite (traditionelle Kampfformen mit Partner), Kata (Form), Sportkarate, Selbstverteidigung, sowie Theorie.

Dabei war es beindruckend, welche Fortschritte im Laufe der letzten Monate gemacht wurden. Gratuliere an alle für die bestandene Prüfung! Weiterhin viel Begeisterung und Freude auf Eurem weiteren Do! Macht weiter so!

 

 

Karate Mühlbach auf Besuch

Mit dem Herannahen des Abschlusses der Saison nähert sich auch der Termin für die Gürtelprüfung. Um sich gemeinsam darauf vorzubereiten, kamen am Montag 22. Mai unsere Freunde von Karate Mühlbach nach Bruneck zum gemeinsamen Training.

Die Prüfungsanwerter trainerten hierbei zum Teil gemeinsam, dann abwechselnd in 2 Gruppen mit Trainer Arnold und Trainer Martin und vertieften gemeinsam die 3 Säulen des Karate: Kihon (Grundtechniken), Kata (Form), Kumite (Anwendung der Techniken mit dem Partner). Wie die beiden Trainer unisono betonten, ist es der Austausch, der die Karatepraxis lebendig erhält. Denn so sind lebenslanges Lernen und Weiterentwicklung möglich.  Dementsprechend war man sich einig, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das nächste gemeinsame Stage stattfinden wird.

 

Italiencup: Karate Bruneck holt Gold

Am 13. und 14. Mai fand in Schio (VI) das Italiencup in Karate statt, welches den Saisonhöhepunkt für die Farbgurte darstellt. Und einen krönenden Abschluss der Wettkampfsaison für den SSV Karate Bruneck.

Mirjam Rofner konnte gleich in 2 Kategorien überzeugen: in der Kategorie Kata (Form) konnte sie in beiden Runden das beste Ergebnis erzielen, und errang die Goldmedaille. Im Kumite (Zweikampf) konnte sie Bronze für sich holen. Kevin Infante erbrachte in der Disziplin Kata seine bisher beste Leistung, und verpasste nur knapp das Podest. Im Kumite konnte er wertvolle Erfahrungen sammeln.

In Summe ein krönender Abschluss der Wettkampfsaison, diese kann sich für Karate Bruneck sehen lassen. Mit den erzielten Ergebnissen konnte Karate Bruneck nämlich nahtlos an die bisherigen Ergebnisse anknüpfen, nämlich an Silber (Kata, Mirjam Rofner) und zweimal Bronze (Kevin Infante, Mirjam Rofner) beim Campionato Regionale Veneto, und so weitere wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

 

Stage mit Weltklasseathlet George Tzanos in Istrana

Am 15 und 16. April in Istrana ein Stage mit dem Weltklasseathleten George Tzanos statt, einer Legende im Kumite (Zweikampf). Mit 9 Athletinnen und Athleten der Jugendgruppe und Trainer Arnold dabei war auch Karate Bruneck. Dabei handelte es sich für die meisten unserer Karateka um das erste Stage und Training außerhalb von Bruneck – und dann gleich mit einem mehrfachen Welt- und Europameister! Entsprechend groß war die Begeisterung, und die Menge der Eindrücke, mit denen unsere (künftigen) Athleten nach Hause zurückkehrten. Ist es doch etwas Besonderes, einen Athleten der Weltklasse hautnah zu erleben, in Gemeinschaft mit anderen Hallen (Teilnehmer kamen aus ganz Italien) in freundschaftlicher Atmosphäre zu trainieren, und ein Gefühl dafür zu bekommen, wohin die Reise gehen kann und wieviel es noch zu lernen gibt … . Auch wenn für jene, die noch am selben Abend nach Hause zurückkehrten die Reise in Summe länger war als das Training, so wiegen die Eindrücke die Strapazen der lange Fahrt bei weitem auf, reichen doch die Anregungen für Monate. Dementsprechend versicherte Trainer Arnold auch, dass vieles vom Gelernten in das weitere gemeinsame Training einfließen wird.

Stage in memoriam Iwao Yoshioka

Am 10. März fand in Mühlbach ein Stage in memoriam Iwao Yoshioka statt, dem Anfang 2023 verstorbenen Großmeister des Karate, und prägenden Gestalt des Wado ryu in Italien.

Teilgenommen haben Karate Mühlbach, Karate Brixen und mit ca. 10 Athleten Karate Bruneck. Dem Stage vorgestanden ist Stefano del Nero, der seit seiner Kindheit von Iwao unterrichtet wurde. Abwechselnd zeigte Stefano kurze Videoclips mit Meister Yoshioka, um dann das Gesehene selbst in die Tat umzusetzen, und so in die Trainingsmethoden und die Lehren dieses Großmeisters eintauchen zu können.

So wurde der Stage zu einem ganz besonderen Erlebnis und zu einem Treffen unter Freunden – alle 3 Hallen verbinden jahrelange Freundschaften und viele gemeinsame Trainingsstunden.

Voller Erfolg beim gestrigen Campionato Regionale Veneto

Ein voller Erfolg war die gestrige Teilnahme bei der dritten (und damit letzten) Etappe des Campionato Regionale Veneto in San Martino di Lupari (PD). Neben den Etappenerfolgen konnte Wadokan Bruneck auch in den etappenübergreifenden Gesamtbewertungen 3 Pokale mit nach Hause nehmen. Und das obwohl Bruneck bei der ersten Etappe (leider) nicht anwesend sein konnte.

Mirjam Rofner wurde, wie schon vor einem Monat, trotz der zahlreichen Teilnehmerinnen Etappensiegerin in der Kategorie Kata Esordienti, was in Summe zu Silber in der Gesamtwertung führte. Im Kumite schaffte sie es mit Bronze aufs Podest, nachdem sie wirklich schöne Zweikämpfe austrug.

Kevin zeigte eine wirklich starke Performance. Obwohl er sich gegen einen sehr starken Gegner (Gesamtsieger und Braungurt!) letztlich nicht durchsetzen konnte, war er diesem absolut ebenbürtig, und holte noch Bronze in der Gesamtwertung! Auch im Kata konnte er sich im guten Mittelfeld behaupten und gegenüber letztem Mal eine deutlich verbesserte Kata demonstrieren.

Eliane nahm zum zweiten Mal an einem Wettkampf teil, schaffte es erneut in die Zweitrunde (zu welcher die Top 8 aus der Erstrunde zugelassen werden), und konnte dort gar die drittbeste Punktebewertung erzielen.

Auch Trainer und Coach Arnold nahm am Wettkampf teil, und wurde, wie auch vor einem Monat, Dritter in der Kategorie Kata der Schwarzgurte (Veteranen).

Soviel zu den Platzierungen. Was aber mindestens so bedeutsam ist, sind die beobachteten Steigerungen und Verbesserungen. Denn letzten Endes sind es nicht die Medaillen die zählen, sondern das Wachstum auf dem Do (Weg) des Karate. Und die erneute Erfahrung, dass es sich beim Karate um einen Weg mit Herz handelt: wie schon in der Vergangenheit, war das Klima zwischen den insgesamt 600 Teilnehmern von freundschaftlicher Verbundenheit geprägt.

Wieso also im Titel von einem vollen Erfolg die Rede ist? Weil nicht nur einige sportliche Erfolge mit nach Hause genommen werden konnten, sondern v.a. auch zahlreiche neue Erfahrungen, Hinweise für die weitere persönliche Weiterentwicklung und viel Motivation.

Letztes Training im Jahr und Weihnachtsfeier

Am 21. Dezember fiel das Training etwas kürzer aus, und das aus gutem Grund: so blieb noch Zeit für eine kleine Weihnachtsfeier. Neben unseren Karateka waren auch die Eltern geladen. Bei einer kurzen Ansprache zu Beginn ließ Trainer Arnold die bisherige Saison revue passieren ließ und wagte einen Ausblick auf das kommende Jahr. Anschließend war das Buffet eröffnet. Danke an alle, welche hierzu beigetragen haben (auch einige die dann nicht dabei sein konnten): durch Kekse – zum Teil eigens selber gemacht, durch Tee, Mini-Pizza, weiteres Gepäck, Kuchen, Orangen, Säfte und andere Getränke, durch Mithilfe bei der Vorbereitung und dem Einkauf im Vorfeld, durch die großzügigen Spenden, …, oder einfach durchs Kommen. Ein tolles Zeichen von Gemeinschaft, diese ist es die einen Verein ausmacht!

 

« Ältere Beiträge

© 2024 Karate Bruneck

Theme von Anders NorénHoch ↑